Anleitung für Stamp-a-ma-jig

Habt Ihr Euch schon mal gefragt, wie es manche Stempelerinnen machen, daß Ihre Stempel immer gerade und perfekt aussehen, vor allem auch die kleinen, schmalen? Bei mir gehen die meistens schief....

Das Stamp-a-ma-jig habe ich im Katalog natürlich gesehen (es ist auf der letzten Seite im Katalog, so ganz weit hinten, ganz unauffällig), aber es stand auf meiner Must-have-Liste immer ganz weit unten... letzte Woche mußte ich es aber haben, den diese  kleine Stempel waren immer schief. Und wer will schon Karten mit schiefen Wörtern haben?

Mit ein paar Fotos möchte ich Euch zeigen, wie leicht das gerade Stempeln mit diesem einfachen kleinen Gerät ist:

Diese kleinen Stempel gelingen mir nie gerade!
Das Set besteht aus dem grauen Plastikhalter und einer dicken Plastikfolie.
Die Plastikfolie legt man bündig in den Winkel von dem grauen Halter und stempelt das gewünschte Motiv so auf die Folie, daß der Stempelblock auch bündig und gerade an dem grauen Halter anliegt (sieht hier leider nicht gerade aus, sorry).

Jetzt wird die Folie auf das Papier gelegt, genau so, wie später der Stempelabdruck sein soll.

Jetzt wird der graue Halter an die Folie gelegt (eventuell noch mal gerade schieben) und die Plastikfolie wegnehmen, ohne das etwas verrutscht.

Der graue Halter wird jetzt mit der einen Hand festgehalten und mit der anderen Hand wird gestempelt. Dazu wird der Stempel wieder genau in dem Winkel plaziert.


Und schon hat man einen wunderbaren geraden Stempelabdruck an der richtigen Stelle!

Ein kleines, unauffälliges Hilfsmittel das aber wunderbar einfach funktioniert und zu tollen Ergebnissen verhilft.

Habt alle einen schönen Sonntag,

Jutta








Anleitung für Stamp-a-ma-jig Anleitung für Stamp-a-ma-jig Reviewed by Juttas Werkstatt - Objektgarten on 12:58 Rating: 5

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.